. . . nach unbekannt abgewandert
Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Initiative HISTORISCHE LERNORTE SENDLING und wird gefördert vom Beziksausschuss 6, Sendling, München, Deutschland, Germany
 

 Martha Holzer

Martha Holzer wird nach Kaunas deportiert und dort am 25. November 1941 ermordet
MARTHA HOLZER

geborene Trautmann, geboren am 26. Mai 1907 in Bergzabern, verheiratet mit Alfred Holzer aus Traunstein.

Am 15. Dezember 1938 kommt sie mit ihrem Mann und dessen Familienangehörigen nach München. Wärend diese in der Trogerstraße 44 und in anderen Adressen unterkommen, zieht sie in die Kyreinstraße 3/II, bis sie ab 9.Februar 1939 ebenfalls in der Trogerstraße wohnen kann.


Im Mai 1941 bemüht sie sich um eine Emigrationsmöglichkeit in die USA.

Am 20.11.1941 wird sie nach Kaunas deportiert und dort am 25.11.1941 ermordet, zusammen mit ihrem Mann Alfred (geboren am 11. Juni 1907 in Traunstein) und und dessen Bruder Benno.

Der Vater ihres Mannes. Willi Wolf HOLZER sowie die Geschister Hedwig HOLZER, geboren 1906, Max HOLZER, geboren 1909 werden in Treblinka und Auschwitz ermordet.




nach oben